logo

Photo Credit: Lyoudmila Milanova


MIRIAM GOSSING & LINA SIECKMANN | MISCHA KUBALL | ALWIN LAY | LYOUDMILA MILANOVA | HERMES VILLENA
KING GEORG | DAS HERZ BRENNT IN SEINEM EIGENEN GESICHT

kuratiert von | curated by ANDRÉ SAUER

06.08. – 27.08.2022


Eröffnung | Opening

05.08.2022 | 19 - 22 UHR | 7 - 10 PM

"Music by Friends"

Freitags | Samstags | ab 20 UHR

each Friday | Saturday | from 20 PM

siehe auch | see also
monopol
mehr Informationen... | read more...

logo

Photo Credit: Barbara Schroer


EMANUELE SOAVI INCOMPANY & LILI M. RAMPRE
ORAKEL

invited von | eingeladen by IHSAN ALISAN

27.07. - 30.07.2022

mehr Informationen... | read more...


DOBSTROH & GUESTS
THE LIMITING FACTOR
eine Performance-Ausstellung

eingeladen von | invited by IHSAN ALISAN

12. - 27. AUG. 2021.

mehr Informationen... | read more...



english below


THE LIMITING FACTOR ist eine performative, interdisziplinäre Ausstellung, die an dem elementaren, komplexen und zentralen Thema der Identität forscht. Das temporäre Kollektiv aus überwiegend Theater- und Tanzschaffenden versteht sich als Ensemble, das ein Happening auf Repeat veranstaltet. Neun Künstler*innen begegnen sich vom 18.8-27.8.2021 in den Räumen des Mouches Volantes in Köln und bearbeiten in performativer, digitaler und bildender Kunst ihre Perspektiven zur Identität als soziales Konstrukt. So wie Identität als fluider Prozess immer etwas Momenthaftes hat, findet die Kommunikation der Künstler*innen durch ihre Werke als volatile Begegnung statt und spiegelt so die Essenz des Theaters in der Unwiederbringlichkeit des Moments.


english


THE LIMITING FACTOR is a performative, interdisciplinary exhibition that explores the elemental, complex and central theme of identity. The temporary collective of predominantly theater and dance artists sees itself as an ensemble that stages a happening on repeat. Nine artists will meet from 18.8-27.8.2021 in the spaces of Mouches Volantes in Cologne and work on their perspectives on identity as a social construct in performative, digital and visual art. Just as identity as a fluid process always has something momentary, the artists' communication through their works takes place as a volatile encounter and thus reflects the essence of theater in the irretrievability of the moment.

Gefördert von | With support of:
kulturamt StadtsparkasseKölnBonn


logo