logo
Mouches Volantes
Tiktok Instagram

aktuell | current



logo

We Are Known By Many Names

LUKI VON DER GRACHT

18. APR. 2021 - 30. MAI. 2021


Pressekonferenz | Press conference
15. APR. 11 - 13 UHR | 11 AM - 1 PM

Eröffnung | Opening
16. + 17. APR.
15 - 20 UHR | 3 PM - 8 PM



|english below|

Die gemeinsame Recherchearbeit zeigt exemplarisch den Einblick in die Lebenswelt von queerer Jugendkultur aus Nordrhein-Westfalen. Den Beteiligten wird eine Plattform geboten, zu experimentieren und sich auszudrücken. Somit ermöglicht ihnen das künstlerische Gruppenprojekt einen sicheren Ort des Austauschs und der Kollaboration. Geplant sind Sound- und Videoarbeiten, Fotos und Zeichnungen ebenso wie musikalische oder performative Darbietungen. Das soziokulturelle und interdisziplinäre Projekt zielt darauf ab, Verbindungen zu knüpfen, die langfristig auf zwischenmenschlicher und kreativer Ebene existieren können. Diskriminierung aufgrund der Herkunft, der Religion, des Geschlechtes und der sexuellen Orientierung ist Alltag in Deutschland. Hassgetriebene Gewalttaten nehmen zu und sind Teil eines größeren strukturellen Problems. Informations -und Antidiskriminierungsarbeit zu Gender und sexueller Vielfalt sind von großer Dringlichkeit, insbesondere in Zeiten sozialer Isolation durch Corona und dem Entfall von Schutzräumen.Durch Vermittlungs-und Aufklärungsarbeit möchten wir das das Verständnis und die Akzeptanz in der Bevölkerung zu steigern und gleichzeitig die beteiligten Menschen bei der Identitätsfindung und Selbthilfe zu unterstützen und empowern.


Luki von der Gracht *1992 in Aachen, hat an der Kunstakademie Düsseldorf bei Rita McBride, Trisha Donnelly und Dominique Gonzalez-Foerster (Meisterschülerauszeichnung 2020) studiert. Luki erhielt u.a. Stipendien von Cité International des Arts Paris Residenz und für herausragende Studenten vom Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen und der Kunst -und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf. 2020 erhielt Luki den NRW Bank Kunstpreis in der Kategorie Publikumspreis. Für die Installation Coming To Voice in der gleichnamigen Absolvent*innen Ausstellung der K21 Kunstsammlung NRW erhielt Luki 2021 das von Rundstedt Förderstipendium. Luki von der Gracht's künstlerische Arbeit erstreckt sich von Fotografie -und Videoarbeiten über installativ-performative Rauminstallationen. Das musikalisches Projekt “Die Hässlichen Vögel” war zuletzt beim Reference Festival und im Performance-Programm des Schinkel Pavillon Berlin, bei dem des Institute Of Contemporary Arts (ICA) in London und des Berghains in Berlin zu Gast.



Die Ausstellung wird durch das Schaufenster von Mouches Volantes einsehbar - Eine Eröffnung und eine Begehung der Ausstellung werden im Einklang mit den Verordnungen zur Eindämmung von COVID-19 stattfinden.

|english|

The collaborative research-work shows an exemplary insight into queer youth culture from NRW. The participants are given a platform to experiment and express themselves. Therefore the artistic group project offers them a safe space of exchange and collaboration. Planned are sound and video works, photos, drawings and musical and performative showings. The socio-cultural and interdisciplinary project is aiming to build connections that can exist longterm on a interpersonal and creative basis. 


Luki von der Gracht (*1992 in Aachen) has studied at the Kunstakademie Düsseldorf with Rita McBride, Trisha Donnelly and graduated with an honorary Meisterschüler-Diploma in the class of Dominique Gonzalez-Foerster. In 2020 they have been awarded with the NRW Bank Kunstpreis. For their installation “Coming To Voice” in the identically named Graduates exhibition at K21 Kunstsammlung NRW they have received the “Von Rundstedt Förderstipendium” in 2021. The musical project “Die Hässlichen Vögel” (“The Ugly Birds”) was last invited to the performance programme “Disappearing Berlin” at Schinkel Pavillon Berlin, the Institute Of Contemporary Arts (ICA) in London and Berghain Berlin



The exhibition is on display and visible through the window of MouchesVolantes - as soon as the COVID-19 restrictions allow the exhibition will be accessible.


Mouches Volantes ist der Name des interdisziplinären Kunstraumes für bildende und darstellende Künste am Ebertplatz in Köln, kuratiert von Ihsan Alisan.

Gefördert von | With support of:

kulturamt DieBeauftragteDerBundesregierungFuerKulturUndMedien NeuStartKulturLogo FondsSoziokultur StadtsparkasseKölnBonn



Mouches Volantes
Ebertplatz Passage 1
(former BRUCH & DALLAS)
50668 Köln


täglich 15-20 UHR
|
daily 3-8pm


info@mouchesvolantes.org


logo